Wo neues folgen soll, muss altes weichen

21. März 2018 | Gedankenkarussell, Selbstfindung | Sag mir, was du denkst!

Zugegeben, ursprünglich sollte es ein (zwar bedeutsames, aber im Grunde doch) simples Posting auf Instagram werden. Aber kurz fassen fällt mir, wie treue Leser mittlerweile wissen dürften, schwer – erst recht bei emotionalen Themen, und wenn die Worte nur so aus mir heraussprudeln. Die Thematik weiter in den Kommentaren ist mir auch eindeutig zu dämlich, und weil ich für mehr Worte doch eigentlich diesen Blog führe, geht diese geballte Ladung an Emotionen vollkommen ungeplant hier online. Und mal im Ernst – Zeit wird’s ohnehin mal wieder für einen Beitrag, also here we go. Wo neues folgen soll, muss altes weichen. Auch wenn das bedeutet, dass man am Folgetag Muskelkater des Todes hat, und weiß, dass die anstehenden Arbeiten darauf keine Rücksicht nehmen. Ein Abschluss mit der Vergangenheit tut nun mal immer weh – in diesem speziellen Fall körperlich. Aber ich war mir eines die ganze Zeit über bewusst: Es wird sich lohnen. Also fing ich gestern Nachmittag damit an, meinen alten Kleiderschrank abzubauen, obwohl mein neuer noch nicht einmal versandt wurde. Diesen, der jahrelang beim Anblick immer wieder die Worte in meinem Kopf widerhallen ließ, die ein Familienmitglied mir seinerzeit im Wahn an den Kopf warf. Über Jahre hinweg trug ich […]

Weiterlesen

Eine Nominierung zum Liebster Award

30. Januar 2018 | Fragen über Fragen | 4 Gedankengänge

Manchmal kommt es anders als man denkt. Ich hatte mir ja vorgenommen, zumindest gegen Ende des Monats in welcher Form auch immer hier auf Pixeldetail von mir hören zu lassen, und ursprünglich hatte ich keinen anderen Plan, als einfach wieder ein wenig aus dem Nähkästchen zu plaudern. Darüber, wie der fast vergangene Monat verlaufen ist, und was im neuen bevorsteht. Und ich hatte mir überlegt, dass ich gegebenenfalls ein Kuchenrezept mit euch teilen wollte, was Freischnauze entstanden ist. Aber daraus wird nichts. Nicht heute. Und irgendwo passt mir das ganz gut, weil ich aktuell gar nicht so viel Zeit habe, wie ich mir gerne nehmen würde, weil ich mit dem Shopaufbau beschäftigt bin, und meine to do-Liste hinsichtlich dieser Geschichte gefühlt einfach nicht kürzer wird. Jedenfalls wurde ich das erste Mal seit Jahren zum Liebster Award nominiert. Und darauf aufmerksam bin ich tatsächlich nur durch Neugier geworden, weil ich gestern noch im Wachwerden auf dem Bett sitzend den neuesten Blogartikel von Aileen gelesen habe, die den Blog be happy führt, woraufhin ich sofort mit der Beantwortung ihrer Fragen angefangen habe. Danke in jedem Fall für diese deine Auszeichnung, ich hab mich sehr gefreut; tu ich noch immer. <3 Was treibt […]

Weiterlesen

Über sieben Brücken musst du geh’n, sieben dunkle Jahre übersteh’n – Jahresrückblick 2017

31. Dezember 2017 | Jahresrückblick | 3 Gedankengänge

Ein ziemlich verrückter Titel für einen Jahresrückblick, nicht wahr? Andererseits hat sich in 2017 etwas ergeben, zu dem diese Textstelle aus dem gleichnamigen Lied von Peter Maffay unheimlich gut passt. Aber alles auf Anfang – mit dem Februar zu beginnen, halte ich für keine gute Idee, wobei der Januar wie so ziemlich jedes Jahr eigentlich nichts erwähnenswertes bereithielt. Irgendwo zwischen den Jahren – Eine wieder neue Ära der Makrofotografie Irgendwo in der Millisekunde zwischen den Jahren gefangen, kämpfte ich auch in dem diesen damit, irgendetwas auf die Reihe zu bekommen. Man sollte meinen, dass ein neues Jahr grundsätzlich eine große Portion Euphorie, Energie und Tatendrang mitbringt. Vielleicht tut es das bei euch ja sogar – bei mir jedenfalls setzt Trägheit ein, und ich muss aufpassen, mich mit den Dingen die mich begeistern über Wasser zu halten, damit ich im stürmenden Meer der Ängste, der Hoffnungslosigkeit, und der Überforderung nicht zu ersaufen drohe. Und irgendwie, vorwiegend mit ganz viel Twitterei und dem Rauslassen all meiner Gedanken, hab ich auch diese Zeit überstanden. Was wohl unabhängig von der Tatsache, dass sich mitteilen immer eine gute Idee ist, die wohl beste Entscheidung meines Lebens war. Klingt total bescheuert, ist es auf einer gewissen […]

Weiterlesen