Winterwonderland in Schieder

29. Dezember 2014 | Fotografie | 10 Gedankengänge

Dass ich das noch erleben darf ist ein Wunder für sich, Winter 2014 in Schieder mit Schnee. Ich als Februarmädchen bin total unglücklich, wenn sich im Dezember kein Schnee zeigt. Frau Holle scheint die letzten Jahre über nämlich nicht unbedingt das beste Zeitgefühl gehabt zu haben, denn frühestens im Februar ließ sie es schneien. Natürlich immer genau in dem Zeitraum meines Geburtstages, was dafür gesorgt hat, dass im Kindesalter aufgrund von schlechten Straßen-/Wetterverhältnissen nur wenige bis keine Gäste gekommen sind. Weiße Weihnachten gab es zwar auch in 2014 nicht, aber mein Bitten und Betteln hat scheinbar Früchte getragen, denn nachdem ich gestern während eines Spaziergangs mit meiner Mama kein einziges mit Schnee bedecktes Fleckchen entdeckt habe, hat es in der Nacht von gestern auf heute  geschneit. Ihr könnt euch das Leuchten in meinen müden Augen nach dem hochziehen der Rollläden heute morgen sicher bildlich vorstellen, oder? Da es für ordentliche Schneebilder meines Erachtens nach aber noch lange nicht genug geschneit hat, zeige ich euch heute lediglich die Ergebnisse vom gestrigem Spaziergang ohne Schnee, denn selbst diese lassen die Natur auf ganz eigene Art und Weise zauberhaft winterlich erscheinen. Lassen wir jetzt aber am besten die Winterwonderland Bilder sprechen.

IMG_6084IMG_6085IMG_6093Collage 11Collage 2IMG_6099IMG_6130IMG_6142

Auch wenn ich wie immer in den unmöglichsten Positionen fotografiert, mehrfach das Gleichgewicht verloren und mich schlussendlich auf die Nase gelegt habe, war ich während dieses Spazierganges in meiner ganz eigenen Welt. Ich wollte „nur mal eben raus” um einige Eiszapfen abzulichten, was im Höchstfall vielleicht 5 Minuten gedauert hätte, aber schlussendlich sind es deutlich mehr in den tiefsten Sträuchern von Schieder geworden, weil ich an jeder Stelle etwas noch viel schöneres entdeckt habe. Die Natur gibt uns so viel, wir müssen nur mit offenen Augen durch die Welt laufen und bestmöglich immer die Kamera parat haben. Macht’s euch schön und verratet mir doch an dieser Stelle, was ein Winterwonderland für euch ausmacht. Jetzt verabschiede ich mich aber erst einmal wieder, das Wunderland wartet! ✽

Der vorherige Beitrag Der nächste Beitrag

Vielleicht magst du auch diese BeitrÄge?

10 Gedankengänge

  • Antworten Aileen 29. Dezember 2014 um 13:16

    Sehr schöne Bilder von deinem Winterwonderland in Schieder *_* Mir gefällt ganz besonders gut das dritte Bild 🙂 Ich liebe ja so Bilder wo der Hintergrund vollkommen unscharf und nur ein einziges Objekt in der Mitte des Bildes gestochen scharf ist *_*

    Liebst,
    Aileen <3

    • Antworten Laura Lehmann 1. Januar 2015 um 9:30

      Ich bin auch ganz entzückt, von all den versteckten Schätzen, die sich in der Natur befinden. Außerdem bin ich wirklich froh, dass ich mir nach meinem Missgeschick im letzten Jahr, nochmal das selbe Objektiv gekauft habe. Ich kann und will nicht mehr ohne das 50mm, einfach weil ich diese Unschärfe genauso liebe wie du!

  • Antworten Stephanie 29. Dezember 2014 um 15:17

    Echt ganz tolle Bilder – mal was anderes als immer nur schnöde Schneelandschaften 😉 Ja, ich mag die Bilder mit unscharfem Hintergrund auch sehr gerne. Schön gesehen! LG, Stephanie

    • Antworten Laura Lehmann 1. Januar 2015 um 9:34

      Hallo Stephanie, vielen Dank für dein Kompliment. Ich freu mich riesig, dass dir die Bilder gefallen und du die Strapazen zu schätzen weißt! 🙂 Aber auch Schneelandschaften können schön sein, es kommt halt immer auf die Sichtweise an!

  • Antworten Ulrike vom Bambooblog 29. Dezember 2014 um 19:03

    Tolle Fotos! Ja, der Winter kann richtig schön sein. Alles Gute für Dich! LG Ulrike

    • Antworten Laura Lehmann 1. Januar 2015 um 9:35

      Lieben Dank Ulrike. Ich muss dir allerdings widersprechen, der Winter kann nicht nur schön sein, er ist es!

  • Antworten SchneiderHein 29. Dezember 2014 um 20:14

    Ha, noch so ein Winterkind 😉 Ich wäre heute Nacht, als bei uns der Schnee ankam am Liebsten mit der Kamera rausgerannt. Aber es war nur ein Hauch. Und heute früh war es schon Tauwetter. So schöne Fotomotive wie hier finde ich zur Zeit leider kaum im Garten …
    VG Silke

    • Antworten Laura Lehmann 1. Januar 2015 um 9:40

      Oh ja, ich bin Winterkind durch und durch, für mich geht wirklich nichts über den Winter! Für’s nächste Mal merkst du dir dann bitte, dass gerade der Hauch von Schnee wunderbar auf Fotos wirkt und rennst in der Nacht raus. Auch wenn dir die Bilder im Anschluss nicht gefallen, so hast du es wenigstens probiert und musst dich hinterher nicht ärgern es nicht getan zu haben. Egal wie wenig Schnee vom Himmel fällt, es gibt doch nichts schöneres, als die Welt mit Puderzucker bestäubt festzuhalten, oder?

  • Antworten Fee 30. Dezember 2014 um 11:33

    Die Bilder sind wirklich besonders geworden, tolle Arbeit! 🙂
    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: