Herbstliche Teelichter leicht gemacht

12. September 2014 | DIY | 6 Gedankengänge

Meine Konzentration ist durch die Antibiotika, und den höllisch juckenden Händen ziemlich beeinträchtigt, wundert euch also bitte nicht über einen komischen Satzbau. Ich kann leider nicht mehr tun als mich wie immer zu bemühen. Bevor ich mich jetzt aber wieder unbewusst beschwere, kommen wir lieber direkt zur Sache. 😉

Auch wenn erst am 23’sten September offizieller Herbstanfang ist, ist eine meiner Lieblingsjahreszeiten hier in Schieder schon eingezogen. Die Blätter an den Bäumen werden langsam bunter, der Wind frischer und immer häufiger regnet es! Ich bin absolut vernarrt in diese „Matschzeit” und kann mir –abgesehen vom Frühling– keine schönere Jahreszeit vorstellen! Es versteht sich also von selbst, dass ich dem Herbst auch in der Wohnung Einzug gewähren wollte. Und da ich mit Kürbissen nichts anfangen kann, mussten Marmeladengläser, etwas Acrylfarbe und einige Kieselsteine herhalten. Die Steinchen an sich haben mit dem Herbst zwar so gar nichts zutun, aber ich wollte meinem Teelicht in erster Linie einen festen Stand ermöglichen. Neugierig geworden? Na dann erklär ich euch mal, wie ihr diese hübschen Teelichter selbst hin bekommt.

Teelicht (1)

Ihr benötigt: Schraubgläser, Schablonen eurer Wahl, Bleistift, Tonkarton, Schere, breites Klebeband {Paketband, Masking Tape oder ähnliches}, Tesafilm, Bastelskalpell, Pinsel, Acrylfarbe, Schleifenband, Kieselsteine {oder etwas vergleichbares zum befüllen}, Teelichter

So geht’s: Bevor ihr eure Schraubgläser säubert und selbige mit dem Paketband an der Stelle beklebt, wo hinterher euer Motiv platziert werden soll, müsst ihr eure Schablone auf euren Tonkarton übertragen und die Motive sorgsam ausschneiden. Nachdem ihr dies getan habt, könnt ihr die Motive mit etwas Tesafilm auf dem Paketband befestigen und müsst diese anschließend nur noch mit eurem Bastelskalpell entlang der Linien ausschneiden. Passt bitte auf eure Finger auf, ich hab mich mehrfach fast geschnitten! Löst nun das überstehende Paketband von eurem Glas, doch seid vorsichtig: Euer ausgeschnittenes „Paketband-Motiv” muss haften bleiben. Schnappt euch jetzt Pinsel und Acrylfarbe und tragt so oft Farbschichten auf, bis ihr mit dem Ergebnis zufrieden seid! Sobald die Farbe vollständig getrocknet ist, könnt ihr eure „Paketband-Motive” ebenfalls vom Glas entfernen. Wer mag kann es mir gleich tun und zum krönenden Abschluss oben am Glas Schleifenband anbringen.

Ich wünsch euch viel Spaß beim nachmachen und würde mich tierisch freuen, wenn ihr mir eure Ergebnisse per Mail/Facebook zukommen lassen würdet. Habt einen schönen Tag!

Der vorherige Beitrag Der nächste Beitrag

Vielleicht magst du auch diese BeitrÄge?

6 Gedankengänge

  • Antworten Lina 12. September 2014 um 13:18

    Hi!
    Dein Blog ist wirklich toll, mal gut, dass mich der Blogzug hier vorbei gebracht hat. 🙂 Die Teelichthalter sehen klasse aus!
    Liebe Grüße
    Lina von dunkelamethyst.blogspot.de

    • Antworten Laura Lehmann 12. September 2014 um 13:45

      Hallo Lina, herzlich Willkommen auf Pixeldetail und vielen Dank für das liebe Kompliment. Ich freu mich sehr, dass es dir hier gefällt und die Teelichter dein Herz erwärmen konnten. 🙂

  • Antworten Katharina 16. September 2014 um 22:57

    Dein Blog ist echt toll! Er macht einen super ersten Eindruck. 🙂
    Du hast wirklich schöne Ideen – Teelichter

    Liebe Grüße,
    Katharina
    http://www.pearbie.blogspot.de

    • Antworten Laura Lehmann 17. September 2014 um 9:18

      Hallo Katharina, vielen Dank für die Komplimente. Ich freu mich sehr, dass dir meine Ideen-Umsetzung so gut gefällt. 🙂

  • Antworten The Girl 25. September 2014 um 11:48

    Ah, ich habe mich in dieses stehende Rehlein verliebt! <3
    Bei Gelegenheit werde ich das mal ausprobieren 🙂

    Liebst grüßt,
    http://invisibleirishprincess.blogspot.de/

  • Antworten Steffi 29. Oktober 2014 um 10:44

    So, nun habe ich es endlich mal geschafft vorbeizuschauen und mir die Anleitung von deinen süßen Teelichtern zu holen. Sie sehen einfach klasse aus!!!
    Liebe Dank dafür.
    Dein Blog ist super, ich bleibe gleich mal 🙂
    Lg Steffi

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: