Eierlikör mal anders {Gastbeitrag}

6. Januar 2014 | Rezepte | 3 Gedankengänge

Bevor ich euch heute den aller ersten Gast dieses Jahr vorstelle -über den ich mich im übrigen besonders freue, da es einer meiner Lieblingsblogs ist- und das Wort abgebe, möchte ich den Gewinner des Gewinnspiels verkünden! Gewonnen hat Lisa die ihr bereits aus einem Gastbetrag kennt. Die Mail an dich ist schon raus und ich wünsche dir unheimlich viel Spaß beim gestalten deines ganz persönlichen Fotobuchs! 🙂 Doch jetzt spann‘ ich euch gar nicht länger auf die Folter, denn hier ist er, mein heutiger Gast!

1

Hi, ich bin Ann-Christin, 25 Jahre alt und darf euch heute ein super leckeres Eierlikör Rezept vorstellen. Seit Juni 2010 stecke ich all‘ meine Liebe, Kreativität und Freizeit in meinen Blog Fashion Kitchen. Als mich die liebe Laura vor ein paar Wochen gefragt hat, ob ich einen Gastpost für Sie schreiben möchte habe natürlich gleich ja gesagt! Ich mag schnelle und einfache Gerichte, die jeder selbst nachkochen und backen kann. Nichts kompliziertes oder zu ausgeflipptes, gerade deshalb habe ich euch heute das Rezept für den Eierlikör mitgebracht.

IMG_8946

Zutaten & Zubereitung

8 Eigelb – 200 g Zucker – 250 ml Vanilla Cremefine – 250 ml Wodka – 1 Päckchen Vanillezucker oder einen Esslöffel selbstgemachten Vanillezucker
Für alle die einen Thermomix haben, geht das Rezept ganz einfach und blitzschnell. Alle Zutaten in den Mixtopf und für 8 Minuten bei 70°C vermischen. Für alle die es ohne Thermomix machen. Eier trennen und Eigelbe in einen Topf geben. Das Eiweiß könnt Ihr einfrieren oder für einen Kuchen hernehmen. Anschließend alle anderen Zutaten in den Topf geben und auf kleiner Stufe, unter ständigem rühren erhitzen, aber nicht kochen lassen, sonst gerinnt das Eigelb! Wenn der Eierlikör fertig ist, einfach in Flaschen füllen und verschließen. Wenn man den Eierlikör kühl lagert, kann man ihn bis zu einem Monat trinken. Aber dan’k der vanilligen Note, wird er gar nicht so lange halten, denn er schmeckt einfach super gut! Viele liebe Grüße, Ann-Christin von Fashion Kitchen
Der vorherige Beitrag Der nächste Beitrag

Vielleicht magst du auch diese BeitrÄge?

3 Gedankengänge

  • Antworten Milchmaus 6. Januar 2014 um 19:49

    Ich freue mich immer noch sooo ♥
    Übrigens auch ein wundervolles Rezept 🙂
    Liebe Grüße
    Lisa von abundzugelegentlich

  • Antworten Madame Diana 8. Januar 2014 um 16:11

    Nein, den Kokosgeschmack schmeckt man nicht so raus, eher den Erdnussgeschmack. Bin auch nicht so der Kokos-Fan.

  • Antworten Mila C. 10. Januar 2014 um 11:49

    Das ist ein tolles Rezept! Ich habe nie gewusst, wie man Eierlikör macht – jetzt weiss ich es. Aber ich habe das Getränk auch noch nie probiert.. muss ich mal nacholen!

    Küsschen, Mila

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: