Die Sache mit Youtube und den Pranks

6. Juni 2016 | Gedankenkarussell | 2 Gedankengänge

Dass die deutsche YouTube-Szene schon lange nicht mehr das ist was sie einmal war, muss ich sicherlich den Wenigsten von euch erklären. Zwischen niveaulosen Challenges und nur einer Handvoll wirklich kreativer Youtuber, fiel mir in letzter Zeit aber noch etwas viel fragwürdigeres auf.

Wenn man jemanden schätzt oder auf welche Weise auch immer liebt und die Person nicht missen will, dann kommt man als normal denkender Mensch doch niemals auf die Idee, diese bewusst zu verletzen oder in Angst und Schrecken zu versetzen, oder? Youtuber die Content wie „Freundin betrogen – Prank“ oder „Freundin entführt – Prank” hochladen und sich dafür feiern, die Person die man vermeintlich liebt, ganz bewusst verletzt zu haben, sind in meinen Augen nichts weiter als arme Würstchen, die nicht die geringste Ahnung von dem haben, was Liebe bedeutet.

Pranks waren ganz früher noch lustig und nichts weiter als bedeutungslose kleine Scherze, die niemanden ernsthaft verletzt haben und über die jeder lachen konnte. Ich sage euch, wäre ich in einer Beziehung und mein Partner käme auf die dummdösige Idee derart mit meinen Gefühlen zu spielen und zur Krönung das ganze Spektakel noch online zu stellen, wäre er die längste Zeit mein Freund gewesen! Ich gehe mal davon aus, dass ich euch allen aus dem Herzen spreche wenn ich sage, dass Beziehungen jeglicher Art (und ja, da gehören in meinen Augen auch Freundschaften zu) auf Vertrauen beruhen, welches mit derartigen Pranks zerstört wird. Wie soll man schon jemanden vertrauen, der sich einen Spaß daraus macht andere aufs Übelste zu verarschen und sowas mit Worten wie „It’s just a prank“ zu entschuldigen?

Unbenannt-1

Wann gehen Pranks zu weit?

Generell wage ich mal zu behaupten, dass das Empfinden eines jeden Menschens ähnlich, dennoch aber vollkommen individuell ist. Was in meinen Augen schon zu weit geht, mag für andere noch lustig und vollkommen akzeptabel sein. Dennoch bin ich der Meinung, dass ein Mensch nicht das Recht hat, einen anderen psychisch oder körperlich zu verletzten. Aus Spaß wird nicht selten Ernst und so besteht die Möglichkeit, dass aus dem „Freundin entführen – Prank” ein Trauma entsteht, welches in keinem Fall lustig und moralisch vertretbar ist. Versetzt euch doch mal in die Lage der geprankte Person. Würdet ihr noch länger Kontakt mit einem Menschen haben wollen, der in Kauf nimmt euch bewusst zu verletzten? Ich vermag mir kein Urteil darüber machen, was in diesem Moment im Kopf der geprankten Person vor sich geht, kann mir aber vorstellen, dass sie vollkommen angsterfüllt ist und einfach nur hofft glimpflich aus der Sache rauszukommen.

Kurzum: Humor ist etwas unverzichtbares, hat aber wie alles seine Grenzen! Kommen andere Person auf welche Art auch immer zu Schaden, gibt es keinen Grund zu lachen. Nennt mich meinetwegen humorlos oder spießig, aber ich bin im Gegensatz zu den Youtubern die derartige Pranks hochladen und die User die sich köstlich darüber amüsieren, in der Lage weiter zu denken. Es ist schon schlimm genug, dass man überhaupt auf die Idee kommt eine andere Person auf eine solche Art und Weise zu pranken, aber viel schlimmer noch finde ich die Veröffentlichung des bloßstellenden Contents. Ich habe tatsächlich das Gefühl, dass diese Youtuber die ersten wären, die sich darüber beschweren würden ein derartiges Video von sich im Internet zu finden. Ehrlich gesagt verstehe ich gerade deswegen nicht, warum Youtube voll ist mit solch niveaulosem Content.

Könnt ihr nachvollziehen was ich überhaupt sagen möchte? Es ist mal wieder mehr Gedankenkarussell als geordneter Content, aber raus musste es dennoch, weil ich schon eine ganze Weile darüber nachdenke. Was haltet ihr von den kursierenden Pranks und wann gehen „Späße” eurer Erachtens nach zu weit? Lasst es mich unbedingt in den Kommentaren wissen und erneut einen tollen Meinungsaustausch stattfinden, ich freu mich drauf!

Der vorherige Beitrag Der nächste Beitrag

Vielleicht magst du auch diese BeitrÄge?

2 Gedankengänge

  • Antworten EKLIS 6. Juni 2016 um 13:32

    Das was du schreibst, kann ich so unterschreiben. Habe die gleiche Meinung. Aber wenn ein Partner eine Freundin „prankt“ und das ins Netz stellt, wird er doch ihre Erlaubnis haben, oder? Alles andere fände ich kriminell…
    Wenn jemand so doof ist und diese Show inszeniert und sich damit profiliert, heiße ich nicht gut, ist aber sein Ding. Ich schau mir so ein Mist nicht an und finde es schlimm, dass es in der Gesellschaft Leute gibt, die darüber lachen können. Früher gab es im TV so eine Pannenshow. Ich habe nicht einmal gelacht. Vielleicht bin ich komisch, aber ich lache lieber über andere Sachen. Guter Text übrigens!

  • Antworten André 6. Juni 2016 um 15:39

    Letzendlich ist klar nachzuvollziehen, wo die negativen Aspekte überwiegen:
    – „Einer findet es mal nicht lustig“
    -Trigger/Trauma
    -Gefährdung dritter Personen durch naiv-dummes Verhalten.
    -Es landet im Internet und fall’s man sich im Moment des Geschehen schon geschämt hat/unangenehm berührt war, wird es ab diesen Zeitpunkt dann auch noch unschöner.

    Wenn wir kurz auf positive Aspekte schauen wollen…
    -Ein Teil der Bevölkerung kann sich köstlich darüber amüsieren.
    -Der Unterhaltungswert ist höher als bei klassischen Streichen die offensichtlich gestellt sind.
    -Sollte alle Parteien den Prank als amüsant empfinden, so könnte das Ereignis durchaus zu einer positiven Erinnerung werden.

    Allerdings ist auch klar, dass man keine Pranks selber erschaffen soll und vorallem keine, wo Härte in keiner Relation zu Publikum steht. Wenn man sich über menschliche Fehler amüsieren möchte, kann man genauso auf die Pranks, die das Leben selbst schreibt zugreifen und sich vor diesen Videos mit Gaffen in seiner Topform – vorm Fernseher – seine Zeit zwischen Feierabend und schlafen gehen tötet.

    Auch hier gilt das Prinzip: Jeder wie er mag, aber bitte nicht so, dass es andere beeinflusst.
    Sollte ich jemals Jemanden sehen, der im Supermarkt mit den Milchpackungen rumspielt und die auf den Boden wirft für sein dämliches Video, werde ich ihn an den Ohren bis zur Information ziehen und dann genüsslich dabei zugucken, wie „mein Prank“ dann zuschlägt. 🙂

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: