Gefüllte Blätterteigstangen

16. Juni 2014 | Rezepte | 4 Gedankengänge

Seit meinem letzten Rezept-Post ist ein Weilchen vergangen, aber ich habe euch ja im letzten Beitrag erklärt was genau in mir vor ging. Heute aber möchte ich dem Kreatief den Mittelfinger zeigen, denn ich hab endlich die Freude am Werkeln jeglicher Art zurück. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie erleichternd das ist am Morgen aufzustehen und zu wissen „Heute, ja heute wird mein Tag.” In den meisten Fällen lässt mich mein Bauchgefühl nicht im Stich und es tritt ein was ich am Morgen fühle. Und so hab ich Samstag für euch –na gut, auch ein wenig für mich– in der Küche gestanden und etwas neues ausprobiert. Lecker muss eben nicht immer schwer sein, das beweist der heutige Snack mal wieder, welchen ich in meinem neu erstandenen Rezeptbuch „Grüße aus meiner Küche” entdeckt und gleich ausprobiert habe. Um welches Rezept es genau geht, erkennen zumindest diejenigen von euch, die das Rezeptbuch ebenfalls haben auf Anhieb, für alle anderen hab’ ich mich mal an einer neuen Bearbeitsungsmöglichkeit versucht und direkt auf’s Bild geschrieben um was es sich handelt. Ich weiß zwar noch nicht was genau ich davon halten soll, aber irgendwie gefällt’s. Jetzt hör ich aber mit dem unnötigen Gequassel auf und komm –wie sich das gehört– zum Rezept.

Ihr benötigt: 2 Rollen Blätterteig {aus der Kühltruhe oder selbst gemacht} – Aufstrich deiner Wahl Zubereitung: Den Ofen auf 180° vorheizen. Den Blätterteig ausrollen und eine der Teigplatten mit einer dünnen Schicht des gewünschten Aufstrichs {ich hab Nutella und Erdbeermarmelade genommen} bestreichen. Die andere Teigplatte darüberlegen und vor allem an den Seiten leicht andrücken. Mit einem scharfen Messer zu etwa ½ cm breiten Streifen schneiden und diese eindrehen. Anschließend müssen die Blätterteigstangen nur noch auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech platzieren und für 15-20 Minuten im Ofen goldbraun gebacken werden. Und schon ist der kleine Snack für zwischendurch fertig und kann genossen werden.

Ich kann mir diese Stangen im übrigen auch gut mit BBQ oder Knochblauch-Sauce bestrichen beim nächsten Grillen vorstellen! Die süße Variante hab ich sicherlich nicht zum letzten Mal gemacht, wobei ich die Hackfleisch-Blätterteig-Rolle nach wie vor bevorzuge. Ich sag euch, das schmeckt genial! Und jetzt ab in den Supermarkt und anschließend in die Küche mit euch. Ob süß oder deftig ist nicht nur euch überlassen sondern auch schnurzpiepegal, denn beides schmeckt unheimlich lecker! 🙂

Der vorherige Beitrag Der nächste Beitrag

Vielleicht magst du auch diese BeitrÄge?

4 Gedankengänge

  • Antworten Ella Loves 16. Juni 2014 um 9:29

    Yummy! Sieht super aus. Sowas mag ich ja total gerne.

    Liebe Grüße von Ella loves

    • Antworten Laura Lehmann 16. Juni 2014 um 9:45

      Ich liebe solche Kleinigkeiten die super schnell gehen und gut schmecken auch total, aber wer nicht? 😀

  • Antworten J e n ♥ 16. Juni 2014 um 12:54

    Ohja, ich arbeite auch sooo gerne mit Blätterteig (: Damit lässt sich so viel machen!

  • Antworten Rina 28. Juni 2014 um 11:42

    Schöne Idee! Ich glaube Pesto würde auch super zu den Rollen passen.
    Ich finde sowieso, dass Blätterteig zu so vielem passt! 🙂

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: